Ausbildung zum Psychologischen Berater IHK?

psychologischer beratet ausbildung ihkDie moderne Welt fordert immer mehr, sodass auch immer mehr Menschen Hilfe in Stresssituationen und vor schwierigen Entscheidungen suchen. Als Psychologischer Berater kann hier Hilfe geleistet werden für verschiedene psychische Stress- und Entscheidungssituationen. Eine Ausbildung zum Psychologischen Berater ist daher genau richtig für diejenigen, die ihre Mitmenschen in solchen Situationen unterstützen und in diesem Bereich tätig sein wollen.

Auch ist eine Ausbildung zum Psychologischen Berater für Personen interessant, die bereits in einem angrenzenden Umfeld tätig sind und mit dieser Ausbildung ihr Profil schärfen wollen. Nicht zuletzt sind auch die beruflichen Aussichten durch den höheren Bedarf an psychologischen Beratungsleistungen und der zunehmenden Aufgeschlossenheit bei den Menschen, solche Hilfe auch in Anspruch zu nehmen, sehr gut.

Voraussetzungen für die Psychologische Berater Ausbildung

Als formale Voraussetzungen für die Ausbildung zum Psychologischen Berater müssen Interessierte bei den meisten Schulen
mindestens über einen Realschulabschluss verfügen, ein Mindestalter von 23 Jahren haben sowie selbst seelisch gesund sein.

  • Mind. 23 Jahre alt
  • Realschulabschluss
  • Seelisch gesund sein

Wer sich beispielsweise gerade selbst in einer Therapie befindet, muss über eine Bestätigung seines oder ihres Therapeuten aufzeigen, dass er oder sie sich selbstverantwortlich verhalten können und die Teilnahme an der Ausbildung zum Psychologischen Berater problemlos aufnehmen können.

Da eine Ausbildung zum Psychologischen Berater nur bei privaten Bildungsträgern erfolgt, gibt es zu den Voraussetzungen keine allgemeingültigen Bestimmungen. Bei den seriösen Anbietern werden aber Anforderungen der oben genannten Art gesetzt.

Neben diesen formalen Voraussetzungen sollten angehende Auszubildende zudem ein paar persönliche Voraussetzungen erfüllen. Um die zukünftigen Aufgaben als Psychologischer Berater auch bestmöglich erfüllen zu können, sollten Interessierte Offenheit besitzen und zeigen können, fähig sein, anderen zuzuhören, einen respektvollen Umgang pflegen, den Wunsch besitzen, anderen zu helfen, sowie nicht zuletzt über eine gewisse Lebenserfahrung verfügen.

Seriöse Anbieter im Überblick

Gerade im Bereich der Psychologischen Berater Ausbildung gibt es zahlreiche schwarze Schafe. Daher solltet ihr bei der Wahl eurer Schule sehr vorsichtig sein. Ich kann euch die Ausbildung an den hier vorgestellten Schulen sehr empfehlen. Alle Schulen sind nicht erst seit gestern auf dem Markt und genießen besonders in Fachkreisen, auf Grund ihrer Verbandskooperationen, höchstes Ansehen.

Tipp: Werft unbedingt einen Blick in die Studienbroschüren auf den Webseiten der Schulen und vergleicht die monatlich anfallenden Kosten miteinander!

AnbieterInfosZum Kurs
heilpraktiker-ausbildung-ilsZertifizierung von der Qualitätsgemeinschaft Coaching
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
Kosten: Ab 130 Euro im Monat
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung In Kooperation mit dem dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat

heilpraktiker-ausbildung-ils Sehr günstiger Anbieter
Geld zurück Garantie
4 Wochen kostenlos testen
Mit Präsenzseminaren
Kosten: Ab 77 Euro im Monat
heilpraktiker-ausbildung-ils Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
Kosten: Ab 140 Euro im Monat
heilpraktiker-ausbildung-hamburger-akademie Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept
Kosten: Ab 133 Euro im Monat

Kosten und Dauer der Ausbildung zum Psychologischen Berater

Die Kosten und die Dauer der Ausbildung zum Psychologischen Berater hängen von dem Anbieter ab, bei dem die Ausbildung durchgeführt wird, sowie dem gewählten Modell der Ausbildung. Die Ausbildung zum Psychologischen Berater wird als Vollzeit, Teilzeit oder im Fernstudium angeboten, je nach Art variieren auch die Kosten für die Ausbildung.

Die Ausbildung in Vollzeit ist meist – aber nicht immer – kürzer. Insbesondere bei den Vollzeit-Ausbildungen zum Psychologischen Berater tritt das Problem auf, dass sich hier viele unseriöse Anbieter tummeln.

Im Bereich der Fernstudienanbieter finden sich etablierte und seriöse Bildungsträger, die eine langjährige Erfahrung mitbringen und dessen Abschlüsse sehr anerkannt sind. Eine Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernstudium bei der BTB oder der SGD ist auf 15 Monate konzipiert, die Kosten belaufen sich auf etwa 130-140 € im Monat.

BTB und SGD bieten damit qualitativ gute und auch zertifizierte Ausbildungen zum Psychologischen Berater an, die insbesondere im Vergleich zu einer Vollzeit-Ausbildung deutlich kostengünstiger sind.

AnbieterInfosZum Kurs
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
Kosten: Ab 134 Euro im Monat
btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung In Kooperation mit dem dem DGGP!
Viele Vertiefungsmöglichkeiten
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
Kosten: Ab 120 Euro im Monat

Zudem ist es bei beiden Anbietern möglich, die Ausbildung zum Psychologischen Berater zuerst kostenlos zu testen und für den Bedarfsfall ist auch eine kostenlose Verlängerung der Ausbildungsdauer beziehungsweise der Betreuung möglich.

Gibt es eine Ausbildung bei der IHK?

psychologischer berater ihkEine Ausbildung zum Psychologischen Berater gibt es nicht direkt bei der IHK. Auch ist ein IHK-Abschluss in Kooperation mit einem privaten Bildungsträger nicht gegeben. Ein wesentlicher Grund ist, dass die Ausbildung zum Psychologischen Berater keine klassische Berufsausbildung darstellt. Statt eines IHK-Abschlusses kann ein IHK-Zertifikat für ein erfolgreiches Absolvieren einer Ausbildung zum Psychologischen Berater erworben werden.

Dieses IHK-Zertifikat ist allerdings ausgesprochen teuer, stellt – wie erwähnt – keinen IHK-Abschluss dar und besitzt zudem in diesem Fall keine allgemeine qualitative Aussagekraft. Angesichts der hohen Kosten des Zertifikats und besserer Alternativen lohnt sich der Erwerb kaum.
Mehr zu dem Thema findest du unter: www.berater-psychologischer.de/psychologische-berater-ausbildung-ihk

Kann man die Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernstudium machen?

Der Einstieg in die Ausbildung ist im Fernstudium jederzeit möglich

Wie bereits angedeutet, kann man eine Ausbildung zum Psychologischen Berater auch im Fernstudium absolvieren. Seriöse und etablierte Bildungsträger wie BTB und SGD sind in erster Linie Fernstudienanbieter. Die Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernstudium bietet neben dem schnellen Finden guter Bildungsanbieter weitere Vorteile mit sich. Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich, man kann das Lerntempo ganz individuell gestalten und die zugesandten Studienhefte selbstständig erarbeiten.

Zur Ausbildung zum Psychologischen Berater im Fernstudium gehört auch im Regelfall ein Präsenzseminar, dessen Besuch nicht verpflichtend, aber eindeutig zu empfehlen ist. Das Fernstudium beinhaltet eine intensive Vermittlung aller wichtigen Inhalte, wozu auch Grundlagen für die Selbstständigkeit zählen, um Startwissen für eine eigene Praxis an die Hand zu bekommen.

Anerkannte Alternative zur IHK – Die Ausbildung zum Psychologischen Berater an der SGD

Die Ausbildung zum Psychologischen Berater an der SGD und damit einhergehend auch der SGD-Abschluss sind hoch anerkannt bundesweit und auch international. Das Fernstudium zum Psychologischen Berater / Personal Coach an der SGD ist durch die Hessische Lehrkräfteakademie akkreditiert sowie von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln geprüft und zugelassen. Die Registrierung beruflich Pflegender hat den Fernlehrgang zum Psychologischen Berater ebenfalls akkreditiert.

  • Akkreditiert durch die Hessische Lehrkräfteakademie
  • Staatlich zugelassen durch die Zentralstelle für Fernunterricht
  • Qualitätsgemeinschaft Coach Ausbildung (QCA)  zertifiziert

psychologischer berater ausbildung ihkDer Fernlehrgang einschließlich Präsenzseminar ist zudem von der Qualitätsgemeinschaft Coach Ausbildung (QCA) zertifiziert, in Fachkreisen ein hoch anerkanntes Zertifikat. Nicht zuletzt ist der SGD-Abschluss und bei Teilnahme am Präsenzseminar das SGD-Zertifikat selbst sehr anerkannt und wird als Voraussetzung anerkannt, Mitglied im Deutschen Fachverband Coaching (DFC) zu werden und eine Zusatzqualifikation als Zertifizierte Coach DFC zu erreichen.

Was verdient man als Psychologischer Berater?

Die Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten eines Psychologischen Beraters richten sich nach vielen Faktoren. Wer eine eigene Praxis anstrebt, ist selbstständig tätig. Psychologische Beratungsleistungen werden immer deutlicher nachgefragt, konjunkturelle Schwankungen gibt es in diesem Feld kaum bis gar nicht. Die Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten sind mit einer guten Ausbildung daher sehr gut, auch schnell nach Gründung einer eigenen Praxis.

AnbieterZum Kurs
10 Stunden die Woche à 40,00 €1.600 € im Monat
10 Stunden die Woche à 60,00 €2.400 € im Monat
10 Stunden die Woche à 80,00 €3.200 € im Monat
5 (100%) 1 vote