Gibt es eine anerkanntes Coaching Zertifikat?

Zuletzt aktualisiert: October, 2019

coaching zertifikat anerkannt

Coachingleistungen sind vor allem im Bereich Business Coaching und Personal Coaching von den Klienten stark gewünscht. Nicht nur die Kunden stellen sich dabei die Frage, ob ein Coach mit einem allgemein anerkannten Zertifikat seine Qualifikation aufzeigen kann. Auch für dich ist eine Zertifizierung vielleicht ein gutes Kriterium, um deine Kenntnisse den Kunden auch anzuzeigen. Leider gibt es ein solches allgemein anerkanntes Coaching Zertifikat nicht. Die diversen Bildungsanbieter stellen für die Ausbildung eigene Zertifikate aus. Die sind aber nur im besten Fall in der Branche anerkannt. Leider gibt es auch viele schlechte Anbieter, die für schlechte Ausbildungen auch Zertifikate ausstellen. Die haben dann keinen besonderen Aussagewert

Florian Mayer

Eine Übersicht von Instituten, die ich dir für die Ausbildung zum Business- und Personalcoach empfehlen möchte, findest du unter: www.ausbildungcoaching.net/institute

Florian MayerGründer, ausbildungcoaching.net

Gibt es eine Coaching-Ausbildung bei der IHK?

Der Grund, warum es kein allgemeingültiges Coaching Zertifikat gibt, liegt in der Ausbildung für Coaches begründet. Die ist keine klassische duale oder schulische Ausbildung, wie es beispielsweise im Rahmen der IHK abläuft. Vielmehr handelt es sich beim Coach um einen nicht geschützten Beruf. Theoretisch wäre es somit auch ohne Coaching-Ausbildung möglich, sich Coach zu nennen und entsprechend aufzutreten.

Eine Ausbildung zum Coach läuft somit ausschließlich über private Bildungsträger. Diese sind in den Inhalten und der Dauer der Ausbildung frei. Somit musst du dich im Vorfeld genau informieren, welche seriösen Anbieter es gibt und mit welcher Spezialisierung du ausgebildet werden willst.

Sind die Zertifikate anerkannt wie der IHK-Ausbildungsabschluss?

coaching zertifikat anerkannt

Wenn du nach Coaching-Ausbildungen suchst, findest du allerdings manchmal den Hinweis auf ein IHK-Zertifikat. Das ist aber nicht gleichzusetzen mit einem IHK-Abschluss. Das IHK-Zertifikat wird von privatwirtschaftlichen IHK-Akademien in Kooperation mit einer privaten Schule verliehen. Die IHK-Akademie ist aber etwas anderes als die öffentlich-rechtliche IHK. Damit ist das IHK-Zertifikat auch nicht allgemeingültig.

Ein IHK-Zertifikat ist somit etwas völlig anderes als ein IHK-Abschluss.

Diesen gibt es nur im Rahmen einer staatlich anerkannten Ausbildung, wozu die Ausbildung zum Coach nicht gehört. Das IHK-Zertifikat wird in einigen Ausbildungsabschlüssen privater Schulen verliehen. Dieses Zertifikat müssen die Auszubildenden dann selbst zahlen. Das ist recht teuer. Die IHK-Akademie hat somit durchaus ein wirtschaftliches Interesse an solchen Kooperationen mit privaten Bildungsträgern und weniger, eine qualitativ gute Ausbildung zu zertifizieren.

Wie finde ich eine seriöse Coaching-Schule?

Wie bereits angedeutet, musst du somit eine private Schule besuchen, um eine Coaching-Ausbildung zu absolvieren. Hier gibt es bedauerlicherweise das Problem, dass einige Anbieter eine schlechte Ausbildung für teures Geld anbieten. Eine solche Ausbildung bringt dir dann natürlich wenig. Aber es gibt einige Indikatoren für eine gute Schule und damit eine gute Ausbildung zum Coach.

Ein solcher Indikator ist die Länge der Ausbildung. Als Coach musst du fundierte Kenntnisse mitbringen, die sind nicht mal eben so an zwei Wochenenden vermittelbar. Eine Coaching-Ausbildung sollte demnach mindestens zwölf Monate dauern und mindestens 250 Unterrichtsstunden umfassen. Bei dem Versuch einer Einigung zu den Mindeststandards in der Ausbildungsqualität der verschiedenen Coaching-Verbände wurde noch von 150 Unterrichtsstunden gesprochen.

Die höhere Stundenzahl kommt von der Stiftung Warentest, die einige Coaching-Standards beschrieben hat.

Hiernach sollte die Coaching-Ausbildung folgendes beinhalten:

  • Rollenkonzepte
  • Psychologie
  • das Herausbilden persönlicher Kompetenzen

Weitere notwendige Inhalte nach der Stiftung Warentest sind Kenntnisse zu den verschiedenen Unternehmensformen und Organisationen sowie Rollenspiele, um Coaching-Szenarien nachzustellen.

Damit ist ein gutes Fundament für deinen Start in eine Coaching-Karriere gelegt. Gerade im Coaching ist der fortwährende Erfahrungsgewinn nicht zu unterschätzen. So wirst du dich erst im Laufe der Zeit zu einem guten Coach weiterentwickeln, wenn du dich selbst reflektierst und aus jedem Coaching Erkenntnisse ziehst.

Gibt es eine anerkanntes Coaching Zertifikat?
5 (100%) 1 vote